navigation
29. Mai. 2020, 08:00 Uhr

Information über Lockerung der Coronavirus-Massnahmen

Der Bundesrat hat ab 6. Juni zahlreiche Lockerungen beschlossen.

Neu dürfen Veranstaltungen bis zu 300 Personen stattfinden, sofern ein Schutzkonzept vorliegt oder bei engen Kontakten die entsprechenden Personendaten erhoben werden. Auch dürfen sich maximal 30 Personen im öffentlichen Bereich treffen.
Die Personenbeschränkung hat zum Ziel, bei einer Infektion, die mögliche Verbreitung mittels Kon-taktaufnahme vermeiden zu können. Deshalb gelten nach wie vor die Hygiene- und Distanzemp-fehlungen sowie die speziellen Empfehlungen für Risikopersonen.

Wer sich nicht auf der Homepage des Bundesamt für Gesundheit BAG informieren kann, dem steht nach wie vor die Gemeindeverwaltung unter Telefon 031 930 88 30 für Auskünfte zur Verfügung.

Anfragen für Hilfeleistungen sind in der letzten Zeit keine neu eingegangen. Die Gemeindeverwaltung oder auch die Senioren-Info verfügen nach wie vor über eine Liste von Helfenden. Sie können sich auch ohne speziellen Bezug zum Coronavirus bei der Gemeindeverwaltung 031 930 88 30 oder jeweils am Donnerstag-Nachmittag bei Ursula Zürcher, Leiterin Senioren-Info im Pfarrstöckli, Telefon 031 930 51 44, melden.

In den Läden, Dienstleistungseinrichtungen und Restaurants gelten nach wie vor spezielle Vorschriften je nach Schutzkonzept der Branche. Helfen Sie mit, diese einzuhalten, um eine Neuausbreitung zu vermeiden. Wir möchten Sie aber sehr ermuntern, von allen Angeboten im Dorf – namentlich von denjenigen der Gastronomie – Gebrauch zu machen, um zu deren Erhalt beizutragen.

Das Hallenbad öffnet ab 3. August 2020, d.h. drei Wochen früher als üblich nach der Sommerpause. Es ist seit März geschlossen und wurde ab Mitte Mai entleert und die Sanierungsarbeiten begonnen. Die engen Verhältnisse in Garderoben und Duschen verunmöglichten einen Betrieb während der Notlage. Wer ein Jahresabonnement besitzt, erhält eine Verlängerung um die Zeit der Betriebsschliessung aufgrund Corona. Mail an hallenbad@stettlen.ch unter Angabe der Abo-Nummer genügt. Oder wenden Sie sich beim ersten Besuch nach Wiedereröffnung an das Hallenbadpersonal.

Der Bundesrat wird am 24. Juni wieder über weitere Beschlüsse informieren. Ob zu diesem Zeit-punkt die Grenze von 300 Personen gelockert wird und somit die Bundesfeier möglich ist, steht heute noch nicht fest.

Herzlichen Dank, dass Sie mit Ihrem Verhalten dazu beigetragen haben, die Pandemie bei uns in Stettlen im Schach zu halten! Danke Allen, die in irgendeiner Form zur Versorgung und Betreuung der Bevölkerung beigetragen oder besondere Kontakte gepflegt haben.

Der Krisenstab

powered by anthrazit